Ihr Internet-Browser wird von dieser Seite nicht vollständig unterstützt

Bitte verwenden Sie einen der folgenden Browser: Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Unimedia Service

1. Allgemeines

Die nachfolgenden AGB regeln die Bedingungen zur Nutzung des Portals Erotikum.de, Betreiber und Inhaber Rene Karber, Alte Chaussee 89, 99097 Erfurt - Waltersleben, handelnd unter Unimedia Service (nachfolgend als Anbieter bezeichnet) für Inserenten, die auf dem Portal des Anbieters kostenpflichtig Anzeigen schalten können.

Erotikum.de ist ein Internetportal, auf dem Inserenten Anzeigen für erotische Dienstleistungen, Stellenanzeigen und Immobilienanzeigen schalten bzw. schalten lassen können. Inserenten können die zu veröffentlichen Inhalte persönlich in beim Anbieter in Auftrag geben, per Mail an den Anbieter übermitteln oder Inhalte selbst auf das Portal des Anbieters hochladen. Die Anzeigen können regelmäßig aus Texten, Bildern, Grafiken, Daten, Filmsequenzen etc. bestehen. Soweit ein Inserent noch nicht über zu ver-öffentlichendes Bildmaterial verfügt, kann die Erstellung der Bilder nach Absprache durch den Anbieter erfolgen.

Der Inserent kann bei seiner Anmeldung zwischen verschiedenen Angeboten bzw. Vertragslaufzeiten wählen. Die an ihn übermittelten Inhalte werden vom Anbieter auf dem Internetportal Erotikum.de und allen anderen ihm zur Verfügung stehenden geeigneten Medien veröffentlicht, soweit der Inserent einer solchen Nutzung nicht widerspricht. Geeignete Medien in diesem Sinn sind die weiteren Internetportale des Anbieters bzw. die Portale seiner Partner. „Partner“ im vorbezeichneten Sinne sind alle Vertragspartner des Anbieters, die einen gültigen Lizenzvertrag über die Nutzung des Contents haben.

Die Dienste des Anbieters können von Besuchern (d.h. Nutzern, die die Inserate zu Kenntnis nehmen wollen) abgerufen werden.

Der Inserent erklärt sich durch Nutzung der Dienste des Anbieters mit der Geltung dieser AGB einverstanden. Entgegenstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen von Inserenten werden nicht Vertragsbestandteil.

Der Anbieter behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit anzupassen bzw. zu ändern. Im Falle der Anpassung bzw. Änderung der AGB werden diese dem Nutzer per E-Mail vier Wochen vor ihrem Inkrafttreten zugesandt. Widerspricht der Nutzer der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von vier Wochen nach Empfang der E-Mail, gelten die geänderten AGB als angenommen. Im Falle des Widerspruchs hat der Anbieter das Recht, das Vertragsverhältnis zu beenden. Der Anbieter wird den Nutzer in der E-Mail, welche die geänderten Bedingungen enthält, auf die Bedeutung dieser Vierwochenfrist gesondert hinweisen. Dies gilt allerdings nur für Nutzer, die zu dem Zeitpunkt der Än-derung der AGB die Dienste des Anbieters in Anspruch nehmen. Gegenüber anderen Personen entfalten die geänderten AGB sofortige Wirkung.

2. Dienste des Anbieters

Der Anbieter stellt im Internet u.a. das Portal Erotikum.de bereit, über das Inserenten ihre Inhalte hochladen bzw. auf sonstige Weise einpflegen/einpflegen lassen können. Der Anbieter schaltet die an ihn übermittelten Inhalte, soweit der Inserent einer solchen Nutzung nicht widersprochen hat, in allen oben benannten Medien und ermöglicht die Abrufbarkeit dieser Inhalte. Die Leistungen des Anbieters umfassen u.a.:

- Die Erstellung, Konzeptionierung und Programmierung der vereinbarten Leistungen,          
- die Veröffentlichung der an ihn übermittelten Inhalte im Internet,
- Verwaltung und Verarbeitung gelieferter Vorlagen inklusive elektronische Medien,
- Aktualisierung und Pflege des Internetauftritts.

Inserenten können auf den Websites des Anbieters Einzelanzeigen, Gruppenanzeigen und Kleinanzeigen schalten.

Das Angebot des Anbieters richtet sich ausschließlich an volljährige, geschäftsfähige Personen, juristische Personen und Personengesellschaften. Minderjährige dürfen sich nicht auf den Websites des Anbieters anmelden. Der Anbieter übernimmt grundsätzlich keine Überprüfung der von den Nutzern an ihn übermittelten Inserate und kann deshalb weder deren Richtigkeit, Angemessenheit und Qualität gewährleisten.

Gleichwohl behält der Anbieter sich das Recht vor, die Veröffentlichung von Inseraten nach eigenem Ermessen abzulehnen und/oder bereits veröffentlichte Inserate zu korrigieren bzw. zu löschen. Dies kommt insbesondere dann in Betracht, wenn ihm ein Verstoß gegen diese AGB oder gesetzliche Bestimmungen bekannt werden sollte.




3. Vertragsabschluss/Anmeldung


Inserenten können sich selbständig auf den Websites des Anbieters registrieren und dort Inserate anlegen, ändern, verwalten und Online bezahlen. Die Registrierung setzt eine gültige Emailadresse und Telefonnummer des Inserenten voraus. Bei der Registrierung erhalten Inserenten einen Benutzernamen und können ein Passwort wählen.

Das Hochladen nach Zustimmung zu diesen AGB und der Preisliste an den Anbieter ist das Angebot zum Vertragsschluss des Inserenten. Der Vertrag kommt mit der Einstellung des Inserats in das Portal des Anbieters zustande. Der Vertragstext wird vom Anbieter nicht gespeichert.

Ausschließlich volljährige, voll geschäftsfähige Inserenten, die erotische Dienstleistungen anbieten, bzw. deren Beauftragte sind zur Registrierung und zur Aufgabe von Inseraten berechtigt. Das Bewerben von anderen Dienstleistungen und Produkten ist ausdrücklich untersagt, soweit diese AGB keine anders lautende Regelung dazu enthalten.

Bei Schaltung einer Einzelanzeigen darf lediglich ein Inserat für eine Person aufgegeben werden. Namen und/oder Bilder von weiteren Personen sind nicht zulässig. Der Name des Inserenten einer Einzelanzeige kann erst nach einem Monat geändert werden.

Die Schaltung einer Gruppenanzeige ist für Clubbesitzer, Agenturen und Studios möglich. Die Kontaktdaten der Gruppenanzeige werden für die darin enthaltenen Einzelan-zeigen automatisch übernommen.

Kleinanzeigen sind ausschließlich für Stellen- oder Immobilienanzeigen zu nutzen.

4. Widerrufsbelehrung

Soweit Sie Verbraucher sind, steht Ihnen ein Widerrufsrecht zu:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312 c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

Unimedia Service
Rene Karber
Alte Chaussee 89
99097 Erfurt - Waltersleben
Mail: info@erotikum.de

Besonderer Hinweis:
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf ausdrücklichen Wunsch des Verbrauchers vollständig erfüllt ist, bevor der Verbraucher sein Widerrufsrecht ausgeübt hat.

5. Pflichten des Inserenten


Der Inserent verpflichtet sich, vollständige und wahrheitsgemäße Angaben in Bezug auf den Inseratsinhalt zu machen. In die Datenbank dürfen nur seriöse Angebote eingestellt werden. Inserenten dürfen nur ein Mitgliedskonto auf den Websites des Anbieters führen.

Der Inserent verpflichtet sich weiterhin, die ihm übergebenen Zugangsdaten nicht an Dritte, insbesondere Jugendliche, weiterzugeben und sie vor dem Zugriff Dritter zu schützen. Er haftet für alle Schäden, die durch die Weitergabe an Dritte bzw. Nutzung durch Dritte entstehen und wird den Anbieter umgehend informieren, wenn es Anhaltspunkte dafür gibt, dass seine Zugangsdaten von Dritten missbraucht werden.

Der Inserent garantiert, dass er über alle erforderlichen Rechte hinsichtlich der von ihm in die Datenbank des Anbieters eingestellten Inhalte verfügt, dass der Nutzung und/oder Verwertung dieser Inhalte keine Rechte Dritter (z.B. das Recht am eigenen Bild, das Namensrecht, Kennzeichenrechte Dritter) entgegenstehen und dass die eingestellten Inhalte nicht gegen Regelungen dieser AGB oder gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Der Inserent verpflichtet sich, seine Rechtsinhaberschaft an den Fotos nachzuweisen. Sollten die Fotos von Dritten erzeugt worden sein bedürfen sie einer Freistellungserklärung. Sollte der Inserent die Fotos bisher mit Einwilligung der abgebildeten Person für ein bestimmtes Werbeprojekt genutzt haben, kann der Anbieter vom Inserenten eine schriftliche Einwilligung für die Nutzung der Bilder auf dem Portal des Anbieters verlangen. Für den Fall des Verstoßes gegen diese Garantie bzw. seine Verpflichtungen stellt der Nutzer den Anbieter gem. dem letzten Absatz dieser Regelung von jeglicher Haftung frei.

Fotos und andere Inhalte, die vom Anbieter oder einem Erfüllungsgehilfen für den Inserenten im Zusammenhang mit dem Inserat erstellt werden, dürfen von den Inserenten ausschließlich auf den Portalen des Anbieters verwendet werden. Weitergehende Nutzungen dieser Inhalte (bspw. die Veröffentlichung auf einer eigenen Website oder anderen Portalen) sind nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung durch den Anbieter gestattet.

Der Inserent verpflichtet sich, nur solche Inserate in die Dienste des Anbieters einzustellen bzw. an den Anbieter zu übermitteln, die nicht in Ziffer 9 dieser AGB als "verbotene Inhalte" klassifiziert sind.

Der Inserent verpflichtet sich, die jeweiligen Inserate zu aktualisieren und Änderungen (bspw. Adressen, Telefonnummern) eigenständig vorzunehmen bzw. dem Anbieter zu aktualisierende Inhalte zu übermitteln, damit dieser die Änderungen vornehmen kann.

Der Inserent verpflichtet sich letztlich, den Anbieter und/oder mit ihm verbundene Un-ternehmen sowie seine und/oder die Angestellten, Vertreter, Gesellschafter und Erfüllungsgehilfen der mit ihm verbundenen Unternehmen von allen Ansprüchen, die Dritte wegen der Verletzung ihrer Recht durch die von dem Nutzer eingestellten Inhalte oder wegen der sonstigen Nutzung der Dienste des Anbieters durch den Nutzer gegen den Anbieter und/oder mit ihm verbundene Unternehmen sowie seine und/oder die Angestellten, Vertreter, Gesellschafter und Erfüllungsgehilfen der mit ihm verbundenen Unternehmen geltend machen, freizustellen. Der Nutzer übernimmt auf erstes Anfordern alle Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung durch den Anbieter einschließlich sämtlicher Gerichts- und Anwaltskosten.

6. Rechteeinräumung

Der Inserent räumt dem Anbieter mit der Übermittlung seines Inserats diesem während der Laufzeit des Vertrages das unentgeltliche, einfache, räumlich unbegrenzte Nutzungsrecht ein, die übermittelten Inhalte (Bilder, Texte, Filmsequenzen) auf oder über die oben bezeichneten Dienste und/oder die Dienste von Partnern zu verwenden, zu modifizieren, öffentlich darzubieten, öffentlich zugänglich zu machen, zu reproduzieren, zu verbreiten und zum Download anzubieten.

Soweit Bildmaterial des Inserenten in dessen Auftrag von dem Anbieter erstellt wird, liegen die ausschließlichen Nutzungs- und Verwertungsrechte an den Bildern bei dem Anbieter. Der Inserent erklärt sich während der Laufzeit des Vertrages mit einer unein-geschränkten und örtlich unbegrenzten Veröffentlichung der von ihm angefertigten Fotoaufnahmen über die oben bezeichneten Dienste und/oder die Dienste von Partnern einverstanden. Diese Einwilligung umfasst auch die Digitalisierung und elektronische Bearbeitung, die Retusche sowie die Verwendung der Bildnisse für Composings. Die Negative bzw. digitale Originaldateien verbleiben bei dem Anbieter. Die Verwendung der vom Anbieter gefertigten Bilder auf anderen Portalen und/oder zu anderen Zwecken ist nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung des Anbieters zulässig.

Dem Anbieter wird bei beiden Varianten - Inhalte werden vom Inserenten geliefert bzw. in dessen Auftrag vom Anbieter erstellt - weiterhin das Recht eingeräumt, die an ihn übermittelten Inhalte mit dem Schriftzug „Erotikum“ und/oder seinem Logo zu versehen. Diese Kennzeichnung dient als Kopierschutz und ermöglicht es dem Anbieter, den Missbrauch des auf Erotikum dargestellten Bildmaterials verfolgen zu können.

Der Inserent kann Nutzungen der von ihm übermittelten Inhalte für einzelne Nutzungsarten in Textform widersprechen.

Der Inserent erklärt sich damit einverstanden, dass der Anbieter im Umfeld der von ihm zur Verfügung gestellten bzw. der vom Anbieter erstellten Inhalte Werbung oder Promotionen schaltet oder unter der Verwendung der vom Inserenten zur Verfügung gestellten Inhalte Werbung oder Promotionen schaltet.

7. Laufzeit

Die Laufzeit des Inserats und damit die Vertragsdauer richtet sich nach der vorab vereinbarten Dauer des vom Kunden gewählten Produktes.

Die Leistungserbringung des Anbieters beginnt mit dem Tag der Onlineschaltung.

Innerhalb des ersten Monats der vereinbarten Laufzeit ist das Inserat nur aus wichtigem Grund kündbar. Der Vertrag endet regelmäßig automatisch mit Ablauf der vereinbarten Laufzeit.

Ein Abonnement kann mir einer Frist von 3 Werktagen vor Ablauf der vereinbarten Laufzeit schriftlich oder telefonisch gekündigt werden. Sollte das Abonnement nicht 3 Werktage vor Ablauf des bezahlten Werbezeitraumes seitens des Inserenten gekündigt werden, verlängert sich das Inserat zu den bestehenden Konditionen automatisch um einen weiteren Monat.

8. Rechte an der Datenbank

Sämtliche Rechte (Urheber-, Marken- und sonstige Schutzrechte) an dem Datenbankwerk, der Datenbank und den eingestellten Inhalten, Daten und sonstigen Elementen liegen ausschließlich beim Anbieter. Etwaige Rechte der Inserenten an den von ihnen eingestellten Inhalten bleiben hiervon unberührt.

Urheberrechtshinweise oder sonstige Schutzrechtsvermerke auf der Webseite des Anbieters dürfen nicht verändert werden.

Die Inhalte der Datenbank des Anbieters dürfen keinesfalls zum Aufbau einer eigenen Datenbank in jeder medialen Form oder für eine gewerbliche Datenverwertung oder Auskunftserteilung genutzt werden.

Die Integration oder sonstige Verknüpfung der Datenbank oder einzelner Elemente der Datenbank mit anderen Datenbanken oder Meta-Datenbanken ist unzulässig.
Der Anbieter behält sich das Recht vor, die an ihn übermittelten Inhalte umzuarbeiten.


9. Verbotene Inhalte


Der Anbieter wird ein Inserat dann nicht freischalten bzw. ein Inserat unverzüglich sperren oder verändern, wenn er Kenntnis davon erlangt, dass:

-    es Preisangaben für sexuelle Dienstleistungen enthält,
-    es inhaltlich gegen die guten Sitten verstößt,
-    rechtsradikale Inhalte verbreitet werden,
-    es vulgäre, sexistische oder pornographische Inhalte hat,
-    ungeschützter Geschlechtsverkehr beworben bzw. angeboten wird
-    das Inserat Markennamen, zu deren Nutzung der Nutzer nicht berechtigt ist, enthält,
-    es sich offensichtlich um Inserate handelt, die Rechte Dritter verletzen,
-    das Inserat Verlinkungen auf eigene Websites der Inserenten bzw. Plattformen von Wettbewerbern enthält,
-    das Inserat Telefonnummern von Wettbewerbern und/oder Paysexangebote mit Mehrwertdienstenummern (Telefonsex, SMS-Dienste, Webcam-Angebote) enthält,
-    andere Gründe der Freischaltung entgegenstehen.

Eine Rückerstattung bereits gezahlter Beträge bei einer endgültigen Sperrung des Inserats wegen verbotener Inhalte ist nicht möglich.

10. Rechtsverletzungen

Der Anbieter respektiert die Rechte Dritter und hat größtes Interesse daran, rechtsverletzende Inserate, die von Inserenten eingestellt worden sind, zu unterbinden.
Sollte ein Nutzer der Meinung sein, dass Inserate seine Rechte (z.B. das Recht am eigenen Bild, Namensrechte, Markenrechte) verletzen, bittet der Anbieter um Mitteilung folgender Informationen:

    •    die Nennung und Beschreibung des rechtsverletzenden Inserats,
    •    eine Begründung, warum das Inserat seine Rechte verletzt sowie entsprechende Nachweise durch Urkunden o.ä.
    •    Anschrift, Telefonnummer und Emailadresse des Verletzten bzw. seines Bevollmächtigten
    •    Unterschrift bzw. elektronische Unterschrift der Person, die berechtigt ist,für den Rechtsinhaber zu handeln;
    •    eine Erklärung des Nutzers, dass das beanstandete Inserat seine Rechteverletzt,
    •    eine eidesstattliche Versicherung des Nutzers, dass obige Informationen zutreffen.

Die oben aufgeführten Informationen sind per Mail an info(at)erotikum.de an den Anbieter zu übersenden. Der Anbieter wird allen ernsthaften Mitteilungen über Rechtsverletzungen unverzüglich nachgehen und die geeigneten rechtlichen Schritte einleiten. Jeglicher Missbrauch wird geahndet.
 
11. Gewährleistung

Die vom Anbieter bereitgestellten Datenbanken und sonstigen technischen Vorrichtungen entsprechen dem derzeitigen Stand der Technik. Gleichwohl kann es aufgrund von Problemen, die nicht im Einflussbereich des Anbieters liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter usw.) oder aufgrund von Wartungsarbeiten zu vorübergehenden Ein-schränkungen der Erreichbarkeit der Dienste des Anbieters kommen. Der Anbieter übernimmt keine Gewähr für eine ständige Erreichbarkeit bzw. Abrufbarkeit der Inserate und haftet nicht für Ausfallzeiten aufgrund notwendiger Pflege- und Wartungsarbeiten oder neu aufgetauchter Fehler, soweit diese nicht vorhersehbar waren und auch einem gewissenhaften durchschnittlichen Programmierer unterlaufen können. Ebenso ist eine Haftung ausgeschlossen, wenn Inserate wegen einer kurzfristigen Störung des Systems nicht oder nicht termingerecht aufgenommen werden. In diesem Fall kann der Inserent sich per Mail an den Anbieter wenden und um die Veröffentlichung des Inserats bitten, wenn er dieses nachweislich tatsächlich verschickt hat. Das Inserat wird dann zu einem späteren Zeitpunkt eingestellt bzw. der Inserent bekommt bei Abstandnahme von der Inseratseinstellung das bereits gezahlte Entgelt erstattet.

12. Haftungsbeschränkungen

Jegliche Ansprüche auf Schadensersatz gegenüber dem Anbieter sind, unabhängig vom Rechtsgrund, ausgeschlossen, es sei denn, dem Anbieter, seinen gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorzuwerfen. Die Haftung des Anbieters für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit sowie die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt. Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter für jede Fahrlässigkeit, jedoch nur bis zur Höhe des vorhersehbaren Schadens.

Schadensersatzansprüche gegen den Anbieter verjähren nach Ablauf von 12 Monaten seit ihrer Entstehung. Davon ausgenommen sind die Ansprüche, die auf Vorsatz oder einer unerlaubten Handlung beruhen oder die sich aus dem Produkthaftungsgesetz ergeben.

Die vorstehenden Haftungsbegrenzungen gelten auch für mit dem Anbieter verbundene Unternehmen sowie für eine persönliche Haftung der Angestellten, Vertreter, Gesellschafter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters und/oder der mit dem Anbieter verbundenen Unternehmen.

13. Preise/Zahlungsbedingungen

Die Dienste des Anbieters sind kostenpflichtig. Die Preise sind aus der aktuellen Preisliste ersichtlich, die auf dem Portal des Anbieters abrufbar ist.
Die Bezahlung eines Inserates kann entweder durch Barzahlung, Überweisung oder Einzugsermächtigung erfolgen.
Soweit keine anderweitige Zahlungsvereinbarung getroffen ist, ist der monatlich vereinbarte Betrag jeweils im Voraus durch den Inserenten zu entrichten.
Der Anbieter kann Inserate vorübergehend sperren, wenn sich der Inserent länger als 14 Tage in Zahlungsverzug befinden sollte. Nach Zahlung aller Außenstände zuzüglich des neuen Monatsbeitrages wird das Inserat wieder aktiviert.

Bei Rücklastschriften macht der Anbieter Gebühren in Höhe von EUR 10,00 geltend, es sei denn, dem Inserent gelingt der Nachweis, dass dem Anbieter geringere Kosten entstanden sind.

14. Schlussbestimmungen

Es gilt ausschließlich deutsches Recht.
Gerichtsstand für alle Ansprüche aus und aufgrund der Nutzung der Dienste des Anbieters ist Erfurt, Deutschland, sofern es sich bei dem Nutzer um einen Kaufmann im Sinne des HGB handelt. Gleiches gilt, wenn der Teilnehmer seinen Wohnsitz nach Vertragsschluss ins Ausland verlegt oder keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat.
Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen dieser AGB bedürfen der Textform. Dies gilt auch für die Aufhebung oder Änderung dieser Textformklausel.
Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit ganz oder teilweise später verlieren, wird hierdurch die Gültigkeit aller davon nicht betroffenen Teile dieser AGB nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Regelung treten die gesetzlichen Bestimmungen, welche wirtschaftlich der gewollten Regelung am nächsten kommen. Das gleiche gilt, wenn diese AGB Regelungslücken aufweisen.

Stand: April 2010